Bunkerfest war ein großer Erfolg!

Lesen Sie Näheres unter Aktuelles und bei den Presseberichten

Bunkerfest am 24.09.2016

Wir freuen uns, Sie zu diesem Fest, das in Kooperation der Bürgerinitiative Bilk pro Bunker und dem neuen Eigentümer, der Häuserwachküssgesellschaft KÜSSDENFROSCH, veranstaltet wird, einladen zu können.

Plakat Fest 16 2


Das Plakat darf gerne heruntergeladen und ausgehängt und/oder verteilt werden!

Sins


2.Mai 2016

Der Bilker Bunker ist verkauft und blickt nun hoffentlich in eine gute und interessante Zukunft!

Näheres unter Aktuelles und Presse


Ausstellung zum Bilker Bunker - siehe Aktuelles 

- - - -  

am 16.12.14 wurde der Abrissantrag vom Investor zurückgezogen ! 

- - - 

Schutzraum für Kultur statt  

Horror-Baustelle für Luxuswohnungen 

Ein Investor hat den bunt bemalten Bunker an der Ecke Aachener Straße/Karolingerstraße in Bilk gekauft. Er will im kommenden Jahr den historischen Bau sprengen und auf dem Grundstück Luxuswohnungen errichten lassen. Wir, die Initiative Bilk pro Bunker, kämpfen für den Erhalt des Bunkers, weil:

 

• Der Schutzraum ein schützenswertes Mahnmal ist, das uns an die Schrecken des Zweiten Weltkriegs und den Irrsinn des Kalten Kriegs erinnert.

• Das beeindruckende Bild auf dem Bunker mit dem Titel „Zeitreisende“ (1995) von einer internationalen Künstlergruppe gestaltet worden ist und das fragile Zusammenleben verschiedener Kulturen in einer gemeinsamen Welt symbolisiert.

• Ein Abriß mit Sprengungen sowie eine Horror-Baustelle eine Katastrophe wären für die Anwohner und die Nutzer der Einrichtungen im Hof (u. a. Kindertagesstätte, Musikschule), für das denkmalgeschützte frühere Schulgebäude hinter dem Bunker, die Nachbarhäuser und für die gegenüberliegende Gastronomie.

• Dem Stadtteil mit weiterem Luxuswohnraum und einer Gentrifizierung nicht gedient ist.

• Kulturraum – wie ihn der Bunker mit seiner riesigen Nutzfläche darstellt – in Bilk sowieso schon dünn gesät ist.

 

Wir wollen uns mit allen Beteiligten an einen Tisch setzen, um gemeinsam eine für den Stadtteil ideale Lösung zu finden, die auch der Investor mittragen kann.

 

Wenn Sie an diesem "Aufstand" teilnehmen möchten, können Sie sich über das unten stehende Formular mit uns in Verbindung setzen. 

 

Wir würden uns auch sehr über Einträge im Gästebuch freuen wie: "Ich bin gegen den Abriss, weil ...", oder: "Ich möchte den Bunker so .... genutzt sehen", etc.   

 

Hier geht's zu unserer Facebook-Präsenz  

 

Wenn Sie uns hier Ihre Mailadresse zukommen lassen, werden Sie von uns auf dem Laufenden gehalten.