Unterschriftensammlungen

Im Dezember 2013 begann die erste Sammlung von Unterschriften in der näheren Umgebung des Bunkers. Hierbei kamen innerhalb kürzester Zeit (ca. 4 Wochen) an die 1000 Unterschriften zusammen.

Zwischen dem 13.1. und 23.2.14 lief dann bei openPetition eine Onlinepetition, die noch einmal knapp 1200 Unterschriften brachte. Wir hatten diese Sammlung auf 6 Wochen angesetzt, weil wir glaubten, die Unterschriften bald übergeben zu können.

Dann gab es aber immer wieder Verzögerungen, die eine Übergabe immer weiter nach hinten schob. Während dieser Zeit wurde aber auf der Straße bei diversen Aktionen, in den umliegenden Geschäften und Gaststätten stetig weiter gesammelt und diese Sammlungen dauern auch an bis es zur endgültigen Übergabe kommt.

Auf eine erneute Sammlung online haben wir deshalb verzichtet, weil wir dabei immer einen konkreten Zeitraum festlegen müssen und nie wussten, wann die Listen gebraucht werden.

 

Derzeit versuchen wir mit dem neuen OB ins Gespräch zu kommen, um ihm dann zu geeigneter Zeit und im geeigneten Rahmen die Listen zu übergeben. 

 

Der Buchladen BiBaBuZe am Bilker Bahnhof ist inzwischen zu einer Art Basislager unserer Initiative geworden und dort kann man jederzeit unterschreiben und auch Plakate und Flyer abholen. Weitere Orte, an denen Unterschriftslisten ausliegen sind derzeit:

 

Bäckerei Terbuyken und Liebig-Apotheke, beide in der Aachener Str. zwischen Karolingerstr. und Suitbertusstr.

 

Gaststätte Geissel, an der Ecke Aachener/Suitbertus

 

Klamotte in der Aachener Str. 20?

 

Wenn man nicht an diesen Orten unterschreiben kann oder möchte, besteht auch die Möglichkeit uns eine E-mail mit Namen und Anschrift und dem irgendwie formulierten Wunsch den Bunker zu erhalten schickt. Wir drucken diese Mails dann aus und fügen sie später den Listen bei.

 

Auch kann man zum Sammeln im eigenen Umfeld die Listen hier herunter laden und uns dann später zukommen lassen.

Unterschriftenliste
UNterschriftenliste

 

Wir halten es für sinnvoll weiterhin so viele Unterschriften zu sammeln wie möglich, da ein konkreter Zeitpunkt für die Übergabe an den neuen OB noch nicht in Sicht ist. Es könnte wohl sein, dass sich das aus strategischen Gründen bis nach der formellen Amtsübergabe hinausschiebt.